Cech trommelt sich den Frust weg

Aufmacherbild
 

Der tschechische Nationaltorhüter Petr Cech hat eine ganz besondere Art, um mit Niederlagen umzugehen. Der Hobby-Schlagzeuger tritt nach der Auftaktniederlage seiner Mannschaft gegen Russland in Breslau mit der Band Edie Stoilov auf und trommelt sich den Frust von der Seele. "Ich war nervöser als vor einem Fußballspiel", so der Schlussmann. Sein absoluter Traum wäre es, mit der irischen Rockband U2 ein Konzert im Wembley Stadion zu spielen. "Davon bin ich aber weit entfernt", gesteht Cech.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen