Sereinig nur ein Spiel gesperrt

Aufmacherbild
 

Mattias Sereinig wird nach seiner Roten Karte (Verhinderung einer offensichtlichen Torchance) im ersten Saisonspiel gegen den SV Horn vom Senat 1 der Österreichischen Fußball-Bundesliga für ein Spiel gesperrt. Der Altacher zog im Duell mit dem durchbrechenden Zulechner die Notbremse und bekam wegen Torraubs einen harten, aber vertretbaren Platzverweis (41.). Somit fehlt der Verteidiger am Freitag (18:30 Uhr) den Vorarlbergern im Duell gegen den SV Grödig und Ex-Trainer Adi Hütter.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen