Sieben Tore im Geisterspiel

Aufmacherbild
 

Wacker Innsbruck feiert zum Abschluss der 7. Runde der Ersten Liga in Schwanenstadt einen spektakulären 4:3-Sieg gegen Austria Salzburg - wegen Sicherheitsbedenken vor leeren Rängen. Riemann gleicht Zirnitzers Führungstreffer (10.) schnell aus (24.), nach der Pause stellt Wacker zwischen den Minuten 52 und 59 gar auf 4:1. Die Salzburger kommen dank Toren von Kaufmann (65.) und Grubeck (67.) ins Spiel zurück, der Ausgleich gelingt aber nicht mehr. Zirnitzer sieht im Finish Rot.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen