Sieben Tore im Geisterspiel

Aufmacherbild

Wacker Innsbruck feiert zum Abschluss der 7. Runde der Ersten Liga in Schwanenstadt einen spektakulären 4:3-Sieg gegen Austria Salzburg - wegen Sicherheitsbedenken vor leeren Rängen. Riemann gleicht Zirnitzers Führungstreffer (10.) schnell aus (24.), nach der Pause stellt Wacker zwischen den Minuten 52 und 59 gar auf 4:1. Die Salzburger kommen dank Toren von Kaufmann (65.) und Grubeck (67.) ins Spiel zurück, der Ausgleich gelingt aber nicht mehr. Zirnitzer sieht im Finish Rot.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen