Hand-Amputation bei Horn-Kicker

Aufmacherbild
 

Drama um Schicker: Horn-Kicker verliert Hand

Aufmacherbild
 

Ein schreckliches Drama ereignet sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag im steirischen Bruck an der Mur.

Gegen halb vier Uhr morgens hören Polizeibeamte einen dumpfen Knall und folgen diesem.

Schicker blutüberströmt

Blutüberströmt finden sie in einer Gasse einen Mann, in dessen unmittelbarer Nähe ein Böller explodiert war.

Wie sich herausstellt, handelt es sich bei diesem Mann um Andreas Schicker vom SV Horn.

Eine Hand amputiert

Der 28-Jährige, der aufgrund eines Kreuzbandrisses zuletzt nicht spielen konnte, wird schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Wie der "Kurier" berichtet, müssen die Ärzte dem Profi-Kicker eine Hand amputieren.

Horn hält sich bedeckt

Derart ins Detail geht sein Arbeitgeber vorerst nicht.

"SV Horn Spieler Andreas Schicker wurde in der vergangenen Nacht bei einem Unfall schwer an beiden Händen verletzt. Im Laufe des heutigen Tages wurde Schicker operiert und liegt derzeit noch auf der Intensivstation", vermeldet der Erste-Liga-Klub auf seiner Homepage.

Vorerst keine Details

Über den genauen Unfallhergang ist derzeit noch wenig bekannt. Schicker soll in den nächsten Tagen dazu befragt werden.

Ein Freund, der bei der Explosion dabei war, gab bislang lediglich an, dass sie am Abend mit Feuerwerkskörpern hantierten. "Selbst gebastelte Böller können ausgeschlossen werden", erklärt die Polizei, nachdem die Beamten Plastikfetzen von gekauften Produkten fanden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen