Neue Proteste in Rio angekündigt

Aufmacherbild

Wenige Kilometer vom Maracana-Stadion entfernt ist eine erneute Massendemonstration geplant. Dennoch gibt sich der Fußball-Weltverband (FIFA) unbesorgt und rechnet nicht mit Beeinträchtigungen des Confed-Cup-Spiels zwischen Spanien und Tahiti. Die Ordnerzahl werde nicht erhöht, teilen die Organisatoren des WM-Testlaufs mit. Am Donnerstag sind weitere Demonstrationen gegen die Misswirtschaft in Brasilien und die hohen WM-Kosten geplant: Ein Protestmarsch soll quer durch Rio de Janeiro gehen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen