Confed-Cup-Schlager Hit - Italien um Gruppensieg

Aufmacherbild

Das Halbfinal-Ticket beim Confederations Cup haben Gastgeber Brasilien und Vize-Europameister Italien schon fix.

Im ersten großen Schlager der WM-Generalprobe am Samstag (21.00 Uhr) geht es um den Gruppensieg - und darum, im Halbfinale Weltmeister Spanien aus dem Weg zu gehen.

Italien muss dabei auf Spielmacher Andrea Pirlo verzichten, der wegen einer Wadenverletzung pausieren muss.

Die Augen sind aber ohnehin mehr auf das Duell zwischen Italiens exzentrischem Kraftprotz Mario Balotelli und Brasiliens neuem Superstar Neymar gerichtet.

Duell der Superstars

Auf den ersten Blick haben das Enfant Terrible der Squadra Azzurra und der 57 Millionen Euro teure neue Stürmer des FC Barcelona wenig gemein.

Aber die beiden Torjäger wollen nach dem Turnier sogar gemeinsam Urlaub im Land des Rekordweltmeisters machen. Das verriet zumindest Balotellis Lebensgefährtin Fanny Neguesha der spanischen Zeitung "Sport".

Im Badeort Balneario Camboriu im Süden Brasiliens "werden wir uns mit Neymar und Bruna Marquezine, seiner Freundin, treffen. Ich kenne Bruna nicht, aber dort werde ich Gelegenheit dazu haben", sagte Neguesha, ein belgisches Model.

Neymar lobt Balotelli

Neymar, dessen Freundin ein brasilianischer Telenovela-Star ist, lobte seinen Stürmer-Kollegen vom AC Milan in den höchsten Tönen.

"Balotelli ist ein großartiger Spieler, ein Spieler, den ich sehr bewundere und der sogar mein Freund geworden ist", sagte der 21-Jährige. Die beiden haben sich beim Länderspiel (3:3) im Londoner Wembley-Stadion kennengelernt.

Balotelli und Neymar werden sich im Strandurlaub einiges zu erzählen haben. Beide gehören zur Generation der neuen internationalen Fußballstars, denen die Fans zu Füßen liegen. "Er ist einer der besten Spieler der Welt, und ich wünsche ihm alles Gute beim Turnier hier - außer gegen Brasilien", sagte Neymar.

Beide haben beim Confed-Cup bisher zwei Tore erzielt. Der Selecao genügt ein Unentschieden gegen Italien, um als Gruppenerster einem wahrscheinlichen Halbfinale gegen Spanien aus dem Weg zu gehen.

Neymar am Prüfstand

Neymar kann gegen Italien zeigen, ob er mit der Härte europäischer Abwehrspieler zurechtkommt.

Das Supertalent vom FC Santos spielt künftig in Barcelona an der Seite von Lionel Messi, und die spanischen Medien schwärmen von Neymars bisherigen Auftritten gegen Japan (3:0) und Mexiko (2:0). "Neymar führt Brasilien zum 'jogo bonito' (schönen Spiel) zurück", schrieb "Marca". "Brasilien lebt von Neymars Geniestreichen", lobte "As".

"Ja, er ist ein Spieler, von dem alle in Brasilien wissen, dass er einer der drei Besten der Welt werden kann", meinte Brasiliens Trainer Luzi Felipe Scolari. "Jetzt ist die Zeit gekommen, wo er es zeigen muss."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen