Aufmacherbild

"Wir hatten auch etliche Torchancen"

Kevin Kampl (Salzburg-Mittelfeldspieler): "Das Spiel ist anders gelaufen, als wir es uns vorgenommen hatten. Wir haben ein sehr frühes Gegentor kassiert, das hat uns den Faden weggenommen vom Spiel. Mitte der ersten Hälfte sind wir besser reingekommen, es war aber nicht genug, wir haben uns da bis auf eine keine klaren Torchancen herausgespielt. In der zweiten Hälfte hatten wir etliche Torchancen um mit 2:1 oder 3:1 in Führung zu gehen, haben aber die Tore nicht gemacht und durch eine Unachtsamkeit ein dummes Gegentor gekriegt. Es gibt Gott sei Dank noch ein Rückspiel, wir werden nächste Woche alles daran setzen, die Mannschaft zu besiegen."

Adi Hütter (Salzburg-Trainer): "Wir haben etwas nervös begonnen und in der ersten Hälfte das Spiel von Karabach zu wenig angenommen. Karabach hat gezeigt, dass sie eine gute Mannschaft sind. In der zweiten Hälfte waren wir die klar bessere Mannschaft und haben verdient den Ausgleich gemacht. Es ist ein Ergebnis, mit dem wir ganz gut leben können. Die Rote Karte von Schwegler war eher fraglich, aber auch die von Reynaldo. Seine Sperre könnte im Rückspiel ein möglicher Vorteil für uns sein."

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»