"Wir müssen den Respekt ablegen"

Aufmacherbild
 

Zoran Barisic (Trainer Rapid): "Die Freude darüber, dass wir noch 2:2 gespielt haben, überwiegt. Die Mannschaft hat wieder einmal Moral bewiesen. Wir haben nicht gegen irgendwen gespielt, Ajax ist eine spielstarke Mannschaft. Nach der Anfangsphase, die wir nicht so schlecht bestritten haben, sind wir inaktiv gewesen im Spiel gegen den Ball. (Nach dem Ausschluss) habe ich gedacht, dass es ganz, ganz schwer wird, weil sie ihre spielerische Klasse ausspielen wollen. Da muss man dann noch mehr Energie aufwenden. Er (Schwab) war übermotiviert, das ist blöd gelaufen. Wir sind zwar immer noch Außenseiter, aber dadurch, dass wir das 0:2 wettmachen konnten, ist auch in Amsterdam für uns was drin. Wir müssen den Respekt so schnell wie möglich ablegen, auch dort, dann haben wir möglicherweise noch Chancen."

Florian Kainz (Torschütze Rapid): "Wir haben in der Pause angesprochen, dass wir das noch drehen wollen, das ist uns fast gelungen. Das 2:2 ist aufgrund der zweiten Halbzeit gerecht. Wir können auf jeden Fall zufrieden sein. Ajax war in der ersten Halbzeit besser, direkt nach dem 0:1 hätten wir auch das 0:2 kriegen können. Diese Fehler müssen wir analysieren und in Zukunft abstellen. Ich bin froh, dass wir zumindest noch den Ausgleich geschafft haben. Wir können nun mit Selbstvertrauen nach Salzburg und dann nach Amsterdam fahren."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen