Drakonische Strafe für Malmö

Aufmacherbild
 

Die UEFA belegt den schwedischen Erstligisten Malmö FF mit einer Geldstrafe von 100.000 Euro. Grund für die hohe Buße, die zur Hälfte für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde, ist der schlechte Zustand des Platzes in Malmö während der drei Gruppenspiele in der Champions League im Herbst. So hatten die Akteure von Juventus Turin vor ihrem 2:0-Erfolg im Swedbank-Stadion am 26. November Bedenken wegen des mangelhaften Rasens geäußert. Im Playoff um die CL eliminierten die Schweden Salzburg.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen