Banner bringen Bayern Probleme

Aufmacherbild

Für den FC Bayern könnten zwei Transparente seiner Fans beim Champions-League-Spiel gegen Arsenal Folgen haben. Zum einen handelt es sich um ein Banner, welches die Anerkennung des Kosovo durch die FIFA fordert. Laut Reglement sind politische Botschaften verboten. Zum anderen soll auch eine Botschaft, die den Gegner auf homophobe Weise beleidigt, den Weg ins Stadion gefunden haben. Die UEFA ermittelt, der Fall soll am 20. März von der Disziplinarkammer verhandelt werden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen