Costa dank Pferde-Plazenta fit?

Aufmacherbild

Diego Costa greift beim Kampf gegen seine Oberschenkel-Verletzung vor dem Finale der Champions League zu unorthodoxen Mitteln. Laut spanischen Medien reiste der Atletico-Stürmer nach Belgrad, um sich von der serbischen Ärztin Marijana Kovacic mit Pferde-Plazenta behandlen zu lassen. Eine Flüssigkeit mit Zellen aus dem Mutterkuchen einer Stute soll die Heilung des Gewebes beschleunigen. Am Samstag musste der 25-Jährige gegen Barcelona nach 13 Minuten ausgewechselt werden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen