Rapid glaubt bei Ajax an Wunder

Aufmacherbild

Nach dem 2:2 im Hinspiel der 3. CL-Quali-Runde wartet auf den SK Rapid in Amsterdam gegen Ajax eine schwierige Aufgabe. Trotzdem lebt die Hoffnung. "Wir fahren als großer Außenseiter nach Amsterdam, wollen das sogenannte Wunder aber unbedingt schaffen", stellt Trainer Zoran Barisic klar. Ohne den rotgesperrten Stefan Schwab reicht für Rapid nur ein Sieg oder ein Remis ab einem 3:3 zum Aufstieg. "Wir treten mit Selbstvertrauen, aber nicht mit Übermut an", meint Steffen Hofmann.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen