Bayern geben sich selbstkritisch

Aufmacherbild
 

Der FC Bayern startet mit einem 2:1-Sieg über Valencia erfolgreich in die neue CL-Saison. Dennoch geben sich die Münchner selbstkritisch. Trainer Heynckes ärgert der späte Gegentreffer: "So ein Spiel muss man bis zum Ende konzentriert spielen, das haben wir heute nicht getan." Toni Kroos, Torschütze zum 2:0, merkt an: "In der zweiten Halbzeit hatten wir 20 Minuten, in denen wir nicht ganz so aggressiv und griffig waren. Da haben wir etwas nachgelassen und so ist Valencia zu Chancen gekommen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen