Alaba nach Gala bescheiden

Aufmacherbild
 

David Alaba bleibt nach seinem starken Auftritt beim 3:0-Sieg des FC Bayern gegen ZSKA Moskau bescheiden. "Naja, ich probier's halt, Gott sei Dank ist er rein gegangen", sagt der ÖFB-Teamspieler über seinen Freistoßtreffer nach drei Minuten. Auch seine sehenswerte Lupfer-Vorlage für Arjen Robben zum 3:0 kommentiert der 21-Jährige nüchtern. "Das war spontan. Da bin ich halt gestanden und das war eine der wenigen Lösungen." Nach dem Spiel wurde Alaba von der UEFA zum "Man of the Match" gewählt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen