140 Festnahmen rund um CL-Finale

Aufmacherbild
 

Rund um das Champions-League-Finale werden am Samstag insgesamt 140 Menschen festgenommen. Die Gesetzes-Vergehen reichen dabei von Schwarzfahren, dem Verkauf von gefälschten Trikots, dem Zünden von Knallkörpern bis hin zu Körperverletzung. Laut einem Polizeisprecher wurde aber niemand schwer verletzt: "Es handelte sich eher um Kleinkram." In München ist es schon wieder ruhig: "Ein großer Teil der Besucher ist gestern Abend schon wieder nach Hause gefahren", so der Sprecher.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen