"Alan ist noch lange kein fertiger Spieler"

Aufmacherbild
 

Paul Gludovatz (Ried-Trainer):

"Wir wollten mit großem Willen den Qualitätsnachteil ausgleichen, haben aber das Gegenteil mit unseren Fehlern gemacht. Dabei habe ich vor dem Spiel ganz klar gesagt: Keine Rückpässe - und schon gar nicht mitten aufs Tor. Unsere jungen Spieler befinden sich noch in einem Lernprozess."

Thomas Gebauer (Ried-Tormann):

"Dieses Gegentor nehme ich ganz klar auf meine Kappe, das war mein Fehler. Ich war einfach schon einen Gedanken weiter, als man sein darf. Ich wollte den Ball abschlagen, war mir einfach zu sicher. In dem Moment ist alles ganz blöd gelaufen. Ich habe mich aber schon in der Halbzeit bei der Mannschaft entschuldigt."

Ricardo Moniz (Salzburg-Trainer):

"Das Ergebnis ist okay, die drei Punkte hier machen mich sehr glücklich. Ich kann aber nicht damit leben, wie Alan (vor seinem Ausschluss, Anm.) reagiert hat. Ich habe ihm gesagt, dass er auch bei ungerechten Situationen ruhigbleiben muss, das muss er noch lernen. Er ist eben noch lange kein fertiger Spieler. Die erste Gelbe Karte gegen ihn fand ich aber etwas übertrieben, denn er hat nur kurz sein Trikot gehoben, um seine Loyalität zu 'Bogho' (Anm. Boghossian) zu zeigen. Leonardo hat natürlich Qualität, ist ein Super-Beitrag für die österreichische Liga, aber er ist noch nicht genial. Die Entwicklung der ganzen Mannschaft stimmt, wir müssen aber geduldig bleiben."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen