"Niederlage ist kurios und unglücklich"

Aufmacherbild
 

Franz Lederer (Mattersburg-Trainer): "Die Niederlage ist kurios und unglücklich. Das Tor von Innsbruck war äußerst kurios, aber hat zum Spiel gepasst. Wir haben dann versucht, mit zu viel Gewalt und Verbissenheit das Spiel zu drehen, das hat man auch bei den Chancen von Bürger und Naumoski gesehen. Im Training machen die beiden aus solchen Chancen auch Tore. Wir haben einen guten Fußball gespielt, vom Spielerischen bin ich zufrieden, aber mit dem Ergebnis kann man nicht zufrieden sein."

Walter Kogler (Wacker-Innsbruck-Trainer): "Beide Mannschaften haben offensiv agiert, Mattersburg war sehr dynamisch und hatte die hochwertigeren Torchancen. Für das Publikum war das Spiel sehr unterhaltsam. Der Sieg tut gut, ist gut für unsere Moral und wichtig war, dass wir Mattersburg auf Distanz gehalten haben. Die Konter hätten wir aber besser spielen müssen."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen