Zeidler: "WAC hatte einen guten Matchplan

Aufmacherbild
 

Dietmar Kühbauer (WAC-Trainer): "Meine Mannschaft hat sich auf jeden Fall gesteigert. Wir haben die Salzburger in der ersten Hälfte kaum ins Spiel kommen lassen. Das Tor war wunderbar, auch dass wir den Vorsprung in die Pause gebracht haben. Nach der Pause hat meine Mannschaft leider ein Nickerchen gemacht und den Ausgleich kassiert. Trotzdem hat man gesehen, dass wir stabiler geworden sind, auch wenn Salzburg in der zweiten Hälfte dominiert hat. Darauf können wir aufbauen, denn man muss schon sehen, gegen wen wir heute gespielt haben. In dieser Verfassung mache ich mir keine Sorgen um meine Mannschaft. Issiaka Ouedraogo ist sehr wichtig für die Mannschaft, er ist ein Vorbild und lässt nie locker. Damit zieht er die anderen mit."

Peter Zeidler (Salzburg-Trainer): "Der WAC hat einen guten Matchplan gehabt. Sie haben sehr gut verteidigt und wollten über Konter und Standards zum Tor kommen, das ist ihnen auch gelungen. Bei uns hat in der ersten Halbzeit das Tempo im Spiel gefehlt, wir waren gegen den Ball nicht aggressiv genug. Das hat sich in der zweiten Hälfte gebessert, da waren wir in den ersten 20, 25 Minuten klar besser. Wir sind aber nicht zu genug Chancen gekommen, um hier als Sieger vom Platz zu gehen. Der WAC ist besser, als es der Tabellenplatz aussagt."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen