Hütter: "Unsere Qualität hat sich durchgesetzt"

Aufmacherbild
 

Michael Baur: "Die Qualität hat sich heute durchgesetzt. Mein Team hat sich bis zum 0:1 allerdings gut geschlagen. Dann haben wir einige Eigenfehler gemacht. Mich ärgert, dass wir uns dadurch immer wieder selbst um die Früchte der Arbeit bringen. Der junge Goiginger hat sich sehr gut geschlagen, das möchte ich hervorheben. Er hat frischen Wind ins Spiel gebracht. Wir haben aber nicht die nötige Qualität auf allen Positionen, deshalb spielen die Spieler auch in Grödig und nicht in Salzburg. Natürlich ist ein 0:3 nichts Positives, aber einige Spieler haben sich heute dennoch für die nächste Saison empfohlen. Sorianos Bilanz spricht Bände"

Adi Hütter: "Der Sieg war über 90 Minuten verdient. Ich möchte Grödig ein Kompliment aussprechen, sie haben die Räume gut eng gemacht. Schlussendlich hat sich aber unsere Qualität durchgesetzt. Der Sieg ist in dieser Phase der Meisterschaft wahnsinnig wichtig für uns. Jetzt sind wir elf Punkte vorne und haben vier Mal zu Null gespielt. Wir haben hinten heute nicht viel zugelassen.

Zur Kritik von Sportdirektor Ralf Rangnick: "39 Gegentore sind für unser Team bedeutend zu viel. Mir hat gefallen, dass wir jetzt besser geschlossen nach hinten arbeiten und die Konzentration sehr hoch ist. Wir wollen immer zu Null spielen, wichtig ist, dass wir auf diese Kritik eine Reaktion gezeigt haben."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen