"Im Moment ist für uns eben nicht mehr drinnen"

Aufmacherbild

Walter Knaller (Admira-Trainer): "Ich bin mit der Leistung zufrieden, aber über das Ergebnis enttäuscht, denn wir hatten den Fokus auf drei Punkte. Wir haben viel investiert, aber leider haben wir keinen Knipser. Wir haben heroisch gekämpft und hatten vor allem vor der Pause unsere Chancen, doch am Ende ist es wieder nur ein Remis geworden. Bis auf die Salzburg-Partie hätten wir alle Frühjahrs-Partien gewinnen können."

Gerald Baumgartner (Austria-Trainer): "Das Ergebnis ist sehr ärgerlich, denn beim Ausgleich war Schicker abseits. Außerdem ist uns vor der Pause ein Elfer vorenthalten worden. Aber im Moment ist für uns eben nicht mehr drinnen. Wir haben viele Verletzte, dazu mussten wir auch noch gesperrte Spieler vorgeben. Die Admira kämpft ums Überleben, war in der ersten Hälfte besonders kompakt und aggressiv. Ich bin nur zufrieden mit unserer Leistung in der zweiten Hälfte. Wir hatten uns in der Pause vorgenommen, dass wir anders auftreten, das haben wir auch geschafft. Ärgerlich ist, dass wir den Vorsprung nicht über die Zeit gebracht haben."

Heinz Lindner (Austria-Tormann): "Es war das erwartet schwere Spiel. In der ersten Hälfte war es von beiden nicht das Gelbe vom Ei. In der Pause haben wir uns vorgenommen, aktiver zu werden, das ist uns dann auch gelungen. Wir sind dann verdient in Führung gegangen, haben es aber wieder nicht geschafft, den Vorsprung über die Zeit zu bringen, und ein dummes Tor bekommen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen