Eine Co-Produktion zweier von Teamchef Marcel Koller auf Abruf ins ÖFB-Team nominierter Spieler bescherte Ried schließlich die fällige Führung: Eine Hereingabe von Thomas Hinum drückte Zulj am langen Eck per Kopf über die Linie.

Hlinka nach Corner erfolgreich

Neustadts Coach Heimo Pfeifenberger reagierte auf die matte Offensivleistung seines Teams zur Pause mit der Hereinnahme von Thomas Fröschl.

Fünf Minuten später durften seine Blauweißen auch plötzlich jubeln: Der im Sommer von Ried umworbene Routinier Hlinka stieg nach einem Dobras-Eckball am höchsten.

Ein Treffer, der bei den Niederösterreichern neue Kräfte mobilisierte.

Gartler trifft die Latte

Wiener Neustadt konnte die Partie nun etwas offener gestalten und schlug durch Thomas Pichlmann (62.) fast ein weiteres Mal zu.

Jedoch hatte der als Abstiegskandidat gehandelte SC bei einem Lattenschuss von Gartler nur drei Minuten nach dem 1:1 auch das Glück auf seiner Seite.

Im Finish stürmte Ried vehement Richtung Siebenhandl, der aufgerückte Jan-Marc Riegler bugsierte den Ball in der Nachspielzeit aber über das Gehäuse.

Ried

Wr. Neustadt

Torschüsse

Wieser, Zulj 7

Koch 5

Torschuss-Vorlagen

Ziegl, Walch 6

Dobras 4

Ballkontakte

Ziegl 88

Martschinko 60

Zweikampfquote

Ziegl 55,5% (10/8)

Martschinko 76,9% (10/3)

Passquote

Zulj 100% (12/0)

Hlinka 88,6% (31/4)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen