Jevtic avanciert zum Matchwinner

Auch die Gäste fanden nach einem Konter aber eine Großchance - die erste der Partie - vor: Wallner bediente Hinterseer, der aus Kurzdistanz aber nur Goalie Gebauer anschoss (12.)

In derselben Tonart ging es nach dem Seitenwechsel weiter. Kragl prüfte erst Safar (52.) und schoss dann aus der Distanz knapp daneben (55.).

Die Führung für die Gäste kam dann wie aus dem Nichts: Wallners Idealflanke fand Jevtic, der am Fünfer nur noch den Fuß hinhalten musste (57.).

Ried reagierte zwar bemüht, Chancen entstanden aber eher zufällig. Safar musste im Herauslaufen vor Kreuzer retten (64.), wenig später zischte ein Möschl-Weitschuss knapp am Tor vorbei (68.).

Vastic-Treffer kommt zu spät

Innsbruck nutzte die offensive Schwäche der Rieder eiskalt, nach einer Vorlage von Jevtic schoss Gründler souverän ins kurze Eck ein (70.).

Im Finish hatte Wallner sogar noch die Chance auf das 3:0, scheiterte dabei an Gebauer (88.).

In der Schlussminute schöpften die Oberösterreicher noch einmal Hoffnung. Erst konnte sich Safar beim Kopfball Janeczeks auszeichnen, beim Abstauber von Vastic war der Ungar aber machtlos.

Ried Wacker
Torschüsse
Kragl 9 Hinterseer 4
Torschuss-Vorlagen
Baumgartner, Kragl je 4 Jevtic 7
Ballkontakte
Kragl 101 Schilling 59
Zweikampfquote
Pichler 80% (12/3) Vucur 75% (21/7)
Passquote
Kreuzer 100% (8/0) Djokic 100% (8/0)
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen