"Spiel wird in Geschichte eingehen"

Aufmacherbild
 

Adi Hütter (Trainer Grödig): "Das Spiel wird in die Geschichte eingehen. Dass fast alle Tore durch Standards fallen, ist unglaublich. Mit dem 1:1 war bei uns der Bann gebrochen."

Toni Polster (Trainer Admira): "Das war ein kurioses Spiel und eine Niederlage, die richtig weh tut. Ich habe scho vieles erlebt, heute haben wir uns das Leben selbst schwer gemacht. Man muss knallhart analysieren und schauen, dass sich so etwas nicht wiederholt."

Mario Leitgeb (Grödig): "Am Vormittag haben wir noch Standards trainiert, aber dass es so gut läuft. Damit hat keiner gerechnet. Man muss aber zugeben, dass die Admira zu elft ein sehr guter Gegener war. Wir haben noch 33 Runden, die sieben Punkte zählen nicht viel."

Dieter Elsneg (Grödig): "Grundsätzlich sind wir zufrieden. Wir haben die Situation perfekt ausgenützt. Heute muss man die ganze Mannschaft hervorheben. Das war eine tolle, kollektive Leistung. Sieben Punkte sind ein Super-Start. Das hat keiner erwartet, jetzt heißt es konzentriert bleiben. Wir freuen uns auf das Derby gegen Salzburg."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen