Völlig alleine vor Ried-Schlussmann Thomas Gebauer vergab Zulechner per Kopf die große Ausgleichschance (32.), ehe dann Leitgeb mit einer Gelb-Roten Karte (37.) den Schwung seiner Truppe bremste.

Die zweiten 45 Minuten verliefen vergleichsweise unspektakulär. Zulechner vergab eine weitere dicke Chance, verdribbelte sich alleine vor Gebauer (67.).

Abgebrühter präsentierte sich Walch, der nach Gartler-Traumpass Fend ausspielte und mit dem 4:2 alles klar machte (72.).

Somit blieb der Torezähler in den bisher zehn Ligapartien der Grödiger bei 49 stehen, in den Spielen der Salzburger sind also bis dato im Schnitt fast fünf Tore gefallen.

Ried

Grödig

Torschüsse

Gartler 7

Huspek 5

Torschuss-Vorlagen

Walch 6

Zündel, Huspek je 2

Ballkontakte

Hinum 64

Schubert 57

Zweikampfquote

Reifetlshammer 71,4% (10/4)

Tschernegg 68,4% (13/6)

Passquote

Gartler 92,8% (13/1)

Taboga 83,3% (25/5)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen