Kogler: "Haben wieder billige Tore bekommen"

Aufmacherbild
 

Walter Kogler (Wacker-Innsbruck-Trainer): "Es war uns allen bewusst, dass es gegen Salzburg schwer wird. Wir haben aber wieder billige Tore bekommen. In der ersten Hälfte haben wir auch unsere Chancen gehabt, und auch in der zweiten Hälfte haben wir unsere Möglichkeiten zur Ergebniskorrektur ausgelassen. Wir waren bei den Toren zu passiv und vorne fehlt uns die Entschlossenheit. Die Kogler-Raus-Rufe berühren mich wenig, es geht um die Mannschaft und nicht um mich. Die Pause tut uns allen gut, wir werden das System jetzt komplett runterfahren und neu aufsetzen."

Roger Schmidt (Salzburg-Trainer): "Es war ein wichtiges Spiel für uns, jetzt können wir diese zwei Wochen sehr gut damit leben. Man hat gesehen, dass die Mannschaft wirklich guten Fußball spielen kann. Wir haben jetzt auch gute Leute geholt, das ist wichtig für die Mannschaft, die damit wachsen wird. Nach drei Runden hat es geheißen wir sind zu gut für Österreich, dann waren wir nirgendwo, aber beides stimmt nicht. Das war ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung."

Franz Schiemer (Salzburg-Torschütze): "Für uns war wichtig, dass wir ein gutes Spiel abgeliefert haben. Es war auch der Spielverlauf für uns. Es war ein richtiger Schritt in die richtige Richtung."

Roman Wallner (Wacker-Innsbruck-Stürmer): "Ich bin sehr deprimiert, dass wir verloren haben. Man darf aber nicht vergessen, dass wir ja nicht gegen irgendwen gespielt haben, Salzburg ist eine gute Mannschaft. Hoffentlich kommt die Pause jetzt zur richtigen Zeit."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen