Der Stammtisch zur 25. Runde

Aufmacherbild
 

Nehmt Platz und macht es euch gemütlich: Der Stammtisch ist angerichtet!

Klar, ihr kennt die Ergebnisse schon.

Und ihr wisst auch, wie es in der Tabelle aussieht.

Aber wer sind die Gewinner und Verlierer der Runde? Welche Zahlen muss man kennen? Was ist sonst noch so passiert?

Wir liefern euch nach jedem Spieltag der heimischen Liga eine Zusammenfassung der etwas anderen Art.

DER WINNER: RICHARD SUKUTA-PASU

Schon klar, Richard Sukuta-Pasu ist an diesem Wochenende kein Gewinner im klassischen Sinn. Sportlich ja, erzielte er doch das Siegtor in Ried und sorgte so für den ersten Frühjahrs-Erfolg Sturms. Die Begleiterscheinungen waren jedoch gerade für ihn mehr als unerfreulich, wurde er doch von Teilen des Rieder Publikums rassistisch verunglimpft. Indem wir den 22-Jährigen trotzdem zum "Gewinner" machen, möchten wir erstens die klare Botschaft senden, dass es für derartiges Fehlverhalten genau null Toleranz geben darf - egal ob im Stadion oder außerhalb. Und zweitens unseren Respekt vor "SuPa" bekunden, dass er derartig inakzeptables Verhalten nicht nur nicht stillschweigend hinnimmt, sondern auch öffentlich anprangert. Nur wenn solche Entgleisungen thematisiert werden, können sie vielleicht minimiert oder ganz verhindert werden. Ein Bravo dafür!

DER LOSER: STEFAN SCHWAB

Oh No! Stefan, eine von deinen großen Möglichkeiten MUSST du einfach verwerten. Vor allem wenn wir an deine Doppelchance unmittelbar nach der Pause denken, verschlägt es uns noch immer die Sprache. Wie wäre die Partie gegen den WAC, die ja schließlich mit 0:1 endete, wohl ausgegangen, hättest du die Admira in Führung gebracht. Wir wissen es nicht. Was wir wissen, ist die Tatsache, dass man im Abstiegskampf nicht so leichtfertig mit seinen Torchancen umgehen darf. Dasselbe gilt übrigens auch für deinen Teamkollegen Issiaka Ouedraogo...

SCHMANKERL DER RUNDE

  • ZU INTELLIGENT: "Ich will nie Schiedsrichter sein, dafür bin ich zu intelligent." Na bumm! Wir sind offenbar ganz gut als Schiedsrichter geeignet, da wir den kausalen Zusammenhang zwischen Dominik Ouschans angeblichen Fehlpfiffen im West-Derby und seinem IQ noch nicht ganz kapiert haben. Aber Wacker-Trainer Roland Kirchler wird sicher lange über diese Theorie nachgedacht haben...
  • Kunst-SCHÜTZ-e: Der Traumtor-SCHÜTZ-e! Der Kunst-SCHÜTZ-e! SCHÜTZ-envereine haben in Tirol ja eine gewisse Tradition. Ein potenzielles Tor des Jahres, okay das Tor des Jahres, SCHÜTZte den FC Wacker jedoch nicht vor der bitteren Last-Minute-Pleite gegen Meister Salzburg. Trotzdem: Daniel SCHÜTZ, von Sternzeichen übrigens Zwilling und nicht SCHÜTZ-e, ist aufgrund seines traumhaften Fallrückzieher-Treffers jetzt schon Fixstarter in sämtlichen Jahresrückblicken. Hier nochmal zum Genießen das Video seines Geniestreichs:

  • VORSCHLAG I: Spanisches Gipfeltreffen in der Südstadt. Auch wenn David de Paula aufgrund seiner Sperre nicht mit zum Auswärtsspiel seines WAC bei der Admira mitgefahren war, trafen sich mit Ruben Rivera, Jacobo, Jose Solano, Daniel Lucas Segovia und Tito gleich fünf Iberer-Kicker nach Spielende zum Gedankenaustausch. Gemeinsam mit Berater Nicolas Oliva war (im Spaß?) auch gleich der Gedanke geboren, ein eigenes, rein spanisches Team zu gründen. Kleiner Tipp hierzu: In Vorarlberg wäre vielleicht bald eine Lizenz zu erwerben. Und Deportivo Lustenau klingt ja gar nicht schlecht.
  • VORSCHLAG II: "Wir sollten öfters eine Pressekonferenz nach dem Spiel abhalten", grinste Günter Kreissl. Die PK nach der Nullnummer gegen die Wiener Austria war erst die zweite in dieser Saison. Die erste fand nach dem Rapid-Match (1:0) im Dezember statt. Kein Wunder, dass Neustadts Sportmanager also Lust auf mehr bekommen hat. Zwei Pressenkonferenzen, vier Punkte.

  • KREATIVER UNMUT: Rapid-Fans müssen in Tagen wie diesen tapfer sein. Die Wiener sind als einziges Team im Frühjahr noch ohne Sieg. Der Unmut der Fans richtet sich dennoch in erster Linie gegen die Klubführung. Die Anhänger zeigen sich dabei durchaus kreativ und haben sich im Duell gegen Mattersburg zur Melodie von "Wer hat an der Uhr gedreht?" ein Lied einfallen lassen: "Wer hat unser Geld versteckt? Ist es wirklich alles weg? Kuhn und Ebner wollen nichts wissen. Darum sollen sie sich verpissen."

BILD DES SPIELTAGS


WER IST HIER DER BOSS?

ZAHLENSPIELE

0 - Premiere in der 25. Runde: Erstmals in der aktuellen Saison blieben alle fünf Gastgeber einer Runde sieglos.

1 - Die Gäste aus Wolfsberg brachten gegen die Admira von ihren acht Torschüssen nur einen Abschluss auch tatsächlich auf das Tor – der Schuss mit dem Ruben Rivera traf.

2 - Wackers Carlos Merino konnte erstmals zwei Tore in einem Bundesligaspiel vorbereiten. Es war sein 66. Einsatz in Österreichs höchster Spielklasse.

3 - Brave Neustädter. Die Niederösterreicher waren nach Sturm Graz und RB Salzburg erst der dritte Verein, der in der aktuellen Saison ohne Gegentor gegen die Wiener Austria blieb.

5 - Patrick Bürger brachte Mattersburg im Hanappi-Stadion mit einem direkt verwandelten Freistoß mit 1:0 in Führung. Es war bereits der fünfte direkt verwandelte Freistoß von Bürger in der Bundesliga. Im Karriereschnitt verwandelt der SVM-Angreifer jeden achten seiner direkten Freistöße.

6 - Erstmals seit über sechs Jahren blieb Rapid wieder sechs Spieltage hintereinander ohne Sieg. Das letzte Mal zuvor hatte es für die Wiener eine derartige Durststrecke im November 2006 gegeben.

6 - Die Admira kassierte die sechste Heimniederlage in Folge – eine derartig lange Pleitenserie erlebten die Südstädter in diesem Jahrtausend nie zuvor.

7 - RBS-Goalgetter Jonatan Soriano gab sieben Torschüsse gegen Wacker ab – sämtliche Innsbrucker Spieler kamen in Summe nur auf sechs Torschüsse!

11 - Harte Zeiten. Das Duell Rapid gegen Mattersburg war das Saisonspiel mit den meisten Gelben Karten. Insgesamt wurden elf Gelbe Karten gezeigt, sechsmal traf es einen Rapid-Spieler, fünfmal einen Mattersburger. Elf Verwarnungen in einer Partie gab es zuletzt im Juli 2009 - die Paarung lautete: Mattersburg - Rapid.

39 - Jürgen Säumel spielte im gesamten Spiel keinen Fehlpass! 39 von 39 Pässen kamen bei seinen Mitspielern an.

Torschüsse, Torschuss-Vorlagen, Zweikämpfe, Pässe, Ballkontakte - die Arbeitsnachweise aller eingesetzten Spieler findest du hier im Stat-Check!

TEAM DER RUNDE

Das ist unser Team der 25. Runde!

In diesem stehen immer jene Kicker, die im Bundesliga-Manager die besten Noten bekommen.

Ihre Positionen (Tor/Abwehr/Mittelfeld/Sturm) sind jene, die die Klubs dem Daten-Liferant IMPIRE, der auch die Bundesliga beliefert, übermittelt haben - deshalb müssen sie nicht zwangsläufig mit jener Position, auf der sie tatsächlich eingesetzt wurden, entsprechen.

Die Noten der Spieler werden auf rein statistischer Basis mittels eines Schlüssels, der auf die einzelnen Positionen (Tor/Abwehr/Mittelfeld/Angriff) angepasst ist, berechnet.

DIE LISTE DER "NULLEN"


Wir sind nach wie vor beeindruckt. Nullnummern haben in dieser Saison immer noch Seltenheitswert. ABER! Die Anzahl wächst auf sieben 0:0 an. Während wir der Austria ihre zweite Teilnahme in dieser Kategorie noch verzeihen können - haben sie heuer doch schon 61 Tore erzielt - taucht Wiener Neustadt bereits zum dritten Mal in dieser Liste auf. Und damit ziehen die Niederösterreicher mit Spitzenreiter Mattersburg gleich.

So habt ihr in den Spielberichten der Runde abgestimmt (Stand Mo., 15:00 Uhr).

BREAKING-NEWS-SPECIAL


Unsere Freunde der "Kleinen Zeitung"! Wir vom Stammtisch nehmen uns der Satire ja gerne an, aber ihr steht uns da offenkundig um nichts nach. Aus unserem WAC-Absagen-Special einen ersthaften Skandal zu kreieren? Okay, wir nehmen es kollegial entspannt und mit einem Schmunzeln zu Kenntnis. Aber dann auch noch die Inhalte von Sturms Krisensitzung versehentlich 19 Minuten nach Sitzungsbeginn rausjagen? Wirklich!?

Damit habt ihr leider ein großes Berufsgeheimnis gelüftet. Denn auch wir vom Stammtisch haben einige Meldungen längst vorproduziert. Wir warten nur noch auf den richtigen Moment... (#Augenzwinkern)

ROLAND KIRCHLER NEUER FINANZMINISTER

Brief einer Anhängerin gefunden: Ehemaliger Wacker-Coach nicht nur zu intelligent, sondern auch zu schön, zu jung und zu reich.

BUNDESLIGA SCHLIESST INFRASTRUKTUR-INITIATIVE AB

"Um unsere Arenen beneidet uns ganz Europa!", jubelt Vorstand Georg Pangl, nachdem die zehn Bundesligisten bis Sommer 2013 (2014?, 2015?, 2016?, 2017?, 2018?, ..., 2036?, 2037?, 2038?) ihre Sportplätze auf Vordermann gebracht haben. Dieser Modernisierungsschub kennt viele Gewinner: Der Platzwart der Sportanlage Wiener Neustadt (siehe Bild) steigt aufgrund seiner Expertisen zum offiziellen Delegierten der Beachvolleyball World Tour auf.

SCHÖTTEL: "WIR HABEN DAS SIEGERGEN"

Rapid war 2013 nicht gerade erfolgsverwöhnt, der erste Sieg lässt bislang auf sich warten. Trainer Peter Schöttel glaubt weiter fest an den Aufwärtstrend: "Wir wollen unseren geduldigen Fans zum Herbstabschluss drei Punkte unter den Christbaum legen." Ob Meister Austria da mitspielt?

 

EQUIPO ESPANOL DE LA BUNDESLIGA FUNDADO

Presidente Daniel Lucas Segovia, director deportivo Jacobo y entrenador Jonathan Soriano anuncian la fundación del „CF Goleador Vienna“. Todos los 24 futbolistas españoles de la liga austriaca se juntan al nuevo club. La licencia fue tomada del Rapid, que por razones de constantes fracasos se despide de la Bundesliga.

WEITER HARMONIE UND KONSTANZ BEIM SK STURM

Großes 9-Monats-Jubiläum der sportlichen Führung beim Grazer Traditionsverein. Der harmoniebedürftige Präsident Christian Jauk lud zu diesem Anlass sämtliche langgediente Weggefährten in die gut gefüllte UPC-Arena. "Es bleibt unser Erfolgsrezept, dass wir uns nicht auseinanderdividieren lassen", so das Vereinsoberhaupt exklusiv in der "Kleinen Zeitung".

Runde Paarung Ergebnis
8 Rapid - Admira 0:0
10 Wr. Neustadt - Mattersburg 0:0
12 Sturm - Mattersburg 0:0
18 Salzburg - Austria 0:0
21 Mattersburg - Sturm 0:0
22 Wr. Neustadt - Ried 0:0
25 Wr. Neustadt - Austria 0:0

HOSINER BRICHT KRANKL-REKORD

Was für Ostern für Philipp Hosiner! Hans Krankls ewige Bestmarke von 41 Toren gebrochen, den Titel vorzeitig fixiert, bei der offiziellen Meisterfeier im Viola Pub jeden Austria-Fan persönlich kennengelernt. Jetzt fehlt dem Stürmer nur noch ein Mosaiksteinchen zur perfekten Saison: "Mein Traum bleibt eine Länderspiel-Minute." Man sollte wohl realistisch bleiben...







"On Fire" - SV Horn

Ehre, wem Ehre gebührt! Der SV Horn dürfte so richtig heiß auf das erste Pflichtspiel im Kalenderjahr 2013 gewesen sein. Nach zwei witterungsbedingten Absagen wurde zum Auftakt Spitzenreiter Austria Lustenau mit 5:0 vom Platz geschossen. Von uns gibt es für die Leistung, aber vor allem für die sehenswerten Tore Standing Ovations. Wer sich einen Gefallen machen will, der schaut sich HIER die Video-Highlights an.

"On Ice" - Blau-Weiße Ersatzbank

Was würdet ihr als Trainer machen, wenn ihr nach 47 Minuten 0:1 zurückliegt? Vielleicht den einen oder anderen Einwechselspieler bringen, um gegen Ende des Spiels noch die Chance auf das Remis zu wahren? Ja, das würden wohl die meisten machen. Blau-Weiß-Coach Edi Stöhr sieht das offenkundig anders. Er ließ zwar aufwärmen, brachte bei der Niederlage in Kapfenberg aber genau keinen einzigen neuen Spieler. Warum nicht...

DER BLICK INS ARCHIV:

Hast du den Jungen links im Bild erkannt? Ein Tipp: Sein Vater ist Österreichs einziger Torschütze bei der EURO 2008. Jetzt ist es einfach, denn es handelt sich um Toni Vastic. 10 Jahre liegen übrigens zwischen den beiden Aufnahmen. Damals noch im Nachwuchs von Sturm tätig, kickt der 20-Jährige mittlerweile in Österreichs höchster Spielklasse bei der SV Ried. Und am Wochenende gelang ihm auch sein erster Treffer in der Bundesliga. Papa Ivo kann stolz sein.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen