Leitgeb: "Nur wir können uns selber schlagen"

Aufmacherbild
 

Roger Schmidt (Salzburg-Trainer): "Es war kein Spaziergang, aber wir haben hochverdient gewonnen. Für ein perfektes Spiel müssen wir mehr Chancen verwerten und das Tor dürfen wir nicht bekommen. An Leitgeb schätze ich seine fußballerischen Qualitäten, auch wenn er kein Goalgetter ist. Der Kader steht und die Mannschaft ist gut. Sie haben Spaß und das sehen auch die Zuschauer. Unser Ziel ist es in den ersten 15 Minuten in Führung zu gehen, aber natürlich gelingt das nicht immer. Der Gegentreffer ist ärgerlich. Da erwarte ich mir mehr Cleverness."

Christoph Leitgeb (Salzburg-Torschütze): "Die ersten zehn Minuten waren schwer, aber dann waren wir besser und der Sieg war verdient. Es macht Spaß mit den Jungs zusammenzuspielen. Nur wir können uns selber schlagen. Wir müssen immer 100% geben. Wenn ich ein Tor schieße, freut es mich, aber ich versuche immer mein Bestes zu geben."

Christian Thonhofer (Wolfsberg-Verteidiger): "Wir haben wieder vier Tore bekommen. Wir haben nicht unsere Form gefunden. Salzburg ist eine spielstarke Mannschaft. Ein Eigentor kann immer passieren. Wir müssen die Fehler analysieren und das nächste Mal besser werden."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen