Burgstaller kam glimpflich davon

Aufmacherbild

Da ist Rapids Offensivspieler Guido Burgstaller noch einmal glimpflich davon gekommen. Mit seinem Ausraster in betrunkenem Zustand im Rahmen des Beachvolleyball-Grand-Slams in Klagenfurt sorgte der Kärntner für viel Aufregung. Im Nachhinein zeigte er Reue. Nun belegte ihn die Polizei wegen aggressiven Verhaltens und Anstandsverletzung zu einer lediglichen Geldstrafe von 200 Euro. Damit ist der Fall behördlich abgeschlossen. Die interne Strafe bei Rapid fiel um ein Vielfaches höher aus.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen