Entwarnung bei Markus Suttner

Aufmacherbild
 

Markus Suttner atmet auf. Die Verletzung des Austrianers hat sich als nicht so schlimm herausgestellt, wie ursprünglich befürchtet. Der 24-Jährige musste beim 2:1-Heimsieg gegen die Admira bereits nach einer Viertelstunde mit Verdacht auf Rippenbruch ausgewechselt werden. Das Röntgen am Montag hat allerdings ergeben, dass es sich lediglich um eine Prellung handelt. Der Linksverteidiger und Neo-Teamspieler hofft, am Samstag in Wiener Neustadt bereits wieder spielen zu können.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen