Streiter verhandelt mit Wacker

Aufmacherbild
 

Der Top-Kandidat auf die Nachfolge des entlassenen Walter Kogler, Michael Streiter, verhandelt mit Wacker Innsbruck. Sein Herz hängt am Stammverein, die Voraussetzungen müssen aber passen. "Vielleicht hat man dann die Basis, um gemeinsam zu arbeiten. Aber ich weiß ja nicht, was sie sich wirklich vorstellen", verrät der Horn-Coach LAOLA1 auf dem Weg zu den Verhandlungen. Die schwierige Situation würde den Tiroler jedenfalls reizen: "Fakt ist, dass ich noch nie Herausforderungen gescheut habe."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen