Keine Tabus bei Stadionnamen

Aufmacherbild
 

Rapid-Trainer Peter Schöttel schlägt sich in puncto eines möglichen Verkaufs des Stadionnamens auf die Seite von Präsident Rudolf Edlinger, der erst vor kurzem diese Absichten kundgetan hat. "In unserer Situation sollte es keine Tabus geben. Wenn man den Anschluss nicht komplett verlieren will, müssen wir so handeln, wie es zeitgemäß ist", äußert der 46-Jährige seine Meinung. Der Wiener hätte dafür Verständnis: "Es gibt viele Traditionsvereine, die in Arenen mit Sponsornamen spielen".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen