Schimpelsberger trainiert wieder

Aufmacherbild
 

Wie der "Kurier" berichtet, steht Michael Schimpelsberger wieder im Mannschaftstraining des SK Rapid. Der 23-Jährige hatte sich Ende Juni einen Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen und musste operiert werden. Damals wurde noch mit einem halben Jahr Pause gerechnet. Ein Bundesliga-Comeback vor der Winterpause ist dennoch unwahrscheinlich. "Normalerweise dauert es noch einen Monat, bis er durch das Mannschaftstraining wieder ganz der Alte ist", sagt Fitness-Coach Alexander Steinbichler.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen