Rieder in Wettcausa befragt

Aufmacherbild
 

Ein aktueller Spieler der SV Ried wurde von der Staatsanwaltschaft zur Wettaffäre befragt. "Wir stehen hundertprozentig hinter dem Spieler, aus seiner Befragung darf man keine falschen Schlüsse ziehen", so Manager Stefan Reiter in den "OÖN". Dessen Initialen auf der Liste der mutmaßlichen Wettbetrüger sollen zur Befragung geführt haben, könnten laut Reiter aber auch auf 40 andere Leute zutreffen. Zudem war der betroffene Akteur bei beiden unter Verdacht stehenden Spielen nicht bei der SV Ried.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen