Austria-Glück, Sturm-Fortschritt

Aufmacherbild
 

Die Austria dankt nach dem 2:1 bei Sturm Graz Glücksgöttin Fortuna. "Wir hatten großes Glück", atmet Trainer Nenad Bjelica auf. Philipp Hosiner: "Das einzig Positive war, dass es Unentschieden gestanden ist, obwohl wir Halbzeit eins komplett verschlafen haben." Auf Seiten der Steirer begründet man die Niederlage mit der eigenen Chancenauswertung. Mit der Leistung ist Trainer Darko Milanic jedoch zufrieden: "Ein enormer Schritt nach vorne. So eine Mannschaft möchte ich auch in Zukunft sehen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen