Salzburg-Ärger über Nervenkitzel

Aufmacherbild
 

Red Bull Salzburg hätte sich beim 2:1 bei Sturm die Spannung in der Schlussphase gerne erspart. "Wir hätten den Sack viel früher zumachen müssen", meint Kevin Kampl. Stefan Ilsanker moniert, dass die Grazer noch einmal ins Spiel gefunden haben: "Wir sparen uns teilweise ein paar Meter und nehmen die Sache schon zu leicht. Dann tut uns jede Mannschaft weh." Sturm ärgert indes, dass man jeweils den Beginn der Halbzeiten verschlafen hat. Lukas Spendlhofer: "Wir haben billige Tore kassiert."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen