Rapid baut weiter auf Prokopic

Aufmacherbild

Boris Prokopic kann vermutlich trotz seiner schweren Verletzung schon wieder etwas lachen. Denn der SK Rapid wird weiter auf den 24-Jährigen bauen. "Er war sehr niedergeschlagen. Aber ich habe ihm gleich gesagt, dass wir ihn nicht fallen lassen. Ich schätze Boris sehr, weil er so viel kann", erklärt Trainer Peter Schöttel im "Kurier". Prokopic erlitt im Derby gegen die Austria einen Kreuzband- und Seitenbandriss. Angeblich hatte der Mittelfeldspieler ein Angebot aus dem Ausland vorliegen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen