Rangnick: Salzburg keine Filiale

Aufmacherbild

Red-Bull-Sportdirektor Ralf Rangnick, der auch für RB Leipzig verantwortlich ist, will Salzburg nicht als Ausbildungsverein für Deutschland sehen. "Wir arbeiten eng zusammen und scouten zum Beispiel gemeinsam. Es ist aber nicht so, dass im Falle des Aufstiegs von Leipzig viele Salzburg-Spieler nach Deutschland abgegeben werden", so der 55-Jährige. "Jeder Verein in Österreich wird einen Spieler nicht halten können, der sich entwickelt", kommentiert er mögliche Abgänge junger Leistungsträger.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen