Hofmann: Keine Krise bei Rapid

Aufmacherbild
 

"Wir haben hier schon besser gespielt und verloren", ist sich Steffen Hofmann der Ansehnlichkeit des 2:0-Siegs Rapids bei der SV Ried bewusst. Gestört haben den Deutschen vielmehr die Negativ-Meldungen nach dem 1:2 zuletzt in der Europa League. "Uns wurde nach der Niederlage gegen Rosenborg eine Krise angedichtet. Die haben wir nicht. Wir haben am Donnerstag ein gutes Spiel geboten, haben es kontrolliert, aber keine Tore gemacht", meint der 32-Jährige nach seinem 300. Bundesliga-Spiel.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen