Sturms vier Tore gegen den Frust

Aufmacherbild

Erleichterung beim SK Sturm Graz nach der 4:1-Gala gegen Bundesliga-Aufsteiger Wolfsberg. "Von außen wurde sehr viel Unruhe in die Mannschaft hineingetragen, aber wir haben das sehr gut weggesteckt, sind eng zusammengerückt, haben an uns geglaubt und einen wichtigen Sieg eingefahren", erklärt Rubin Okotie, der einen Doppelpack zum Erfolg beiträgt. Trainer Peter Hyballa gibt sich betont gelassen: "Für mich gab es keine Erleichterung. Ich glaube an den Weg, den wir hier gehen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen