Okotie jubelte nur innerlich

Aufmacherbild

Rubin Okotie avancierte beim 1:0-Sieg Sturms gegen Ex-Klub Austria zum Matchwinner. Aufgrund seiner violetten Vergangenheit verzichtete er aber nach seinem entscheidenden Tor auf den Jubel. "Ich bin ehrlich gesagt gar nicht so explodiert. Ich habe mich innerlich gefreut und wollte nicht exzentrisch jubeln", beschreibt Okotie gegenüber LAOLA1 die Glücksmomente, nachdem der Ball in der 25. Minute im Netz zappelte. "Ich habe der Austria einiges zu verdanken", gesteht Okotie nach neun FAK-Jahren.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen