Kapfenberg nach Pleite geknickt

Aufmacherbild
 

Die Kapfenberger waren nach der 0:5-Niederlage bei der Wiener Austria entsprechend geknickt. 'Wir liegen zwischen Genie und Wahnsinn. Gegen Sturm waren wir sehr gut, gegen die Austria ganz, ganz schlecht", meinte Michael Gregoritsch. Kapitän Dominique Taboga erklärte: "Vielleicht haben sich einige Spieler vom Erfolg gegen Sturm blenden lassen und geglaubt, dass es in dieser Tonart weitergeht.' Trainer Werner Gregoritsch sprach von einem "Lehrspiel" für seine junge Truppe.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen