Hoscher gibt Rapid einen Korb

Aufmacherbild

Dietmar Hoscher wird nicht die Nachfolge von Rudolf Edlinger als Rapid-Präsident antreten. Der Vorstand der Casinos Austria gibt via Aussendung bekannt, dass er aufgrund der zeitlichen Belastung nicht zur Verfügung steht. "Der Aufgabenbereich erfordet einen derart hohen zeitlichen Aufwand, dass dieser 'nebenbei' nicht bewältigbar ist", erklärt der 51-Jährige, der als chancenreicher Anwärter auf das Amt galt. Bei der Generalversammlung im November wird ein neuer Rapid-Präsident gewählt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen