Keine Sperre für Hinteregger

Aufmacherbild
 

Der Ausschluss von Salzburgs Martin Hinteregger beim 2:2 in Altach hat abgesehen von der Einwirkung auf das Spielgeschehen keine weiteren Folgen. Der ÖFB-Teamverteidiger wird vom Senat 1 der Bundesliga am Montag freigesprochen. Aufgrund einer Fehlentscheidung wird von einer damit verbundenen Sperre abgesehen. Der 22-jährige Kärntner wurde von Schiedsrichter Schüttengruber zu unrecht mit Rot vom Platz geschickt, nachdem er Patrick Seeger angeblich regelwidrig im Strafraum von den Beinen holte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen