Fall Grubeck: Eine Festnahme

Aufmacherbild
 

Die Polizei bestätigt im Fall Valentin Grubeck die Festnahme eines Verdächtigen. Laut Austria-Vorstand Markus Kraetschmer soll sich dabei um einen Rapid-Fan handeln. Insgesamt haben laut Polizei rund zehn bis 15 Vermummte den 19-jährigen Spieler verprügelt und verletzt. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag zwischen 20 und 21 Uhr. Grubeck erlitt etliche Prellungen. Am Freitag wird untersucht, ob er bei dem Angriff auch eine schwere Knieverletzung erlitten hat.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen