Droh-SMS für KSV-Verteidiger

Aufmacherbild

Kapfenberg-Verteidiger Manfred Gollner hat vor der 0:1-Heimpleite gegen Wacker ein Droh-SMS erhalten. Darin wurde der 20-Jährige in gebrochenem Englisch aufgefordert, drei Gegentore zuzulassen, sonst werde er Probleme bekommen. Gollner informierte seinen Trainer Thomas von Heesen vor der Partie darüber. Er spielte durch, war am Gegentor der Kapfenberger aber nicht direkt beteiligt. Nun ermittelt die Kriminalpolizei in der Angelegenheit.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen