Foda will kein Abschiedsfest

Aufmacherbild

Franco Foda fand bei "Talk und Tore" klare Worte zu Sturms neuem Geschäftsführer Paul Gludovatz, der den Deutschen öffentlich kritisiert hatte. "Was Gludovatz über meine Person gesagt hat, kann ich nicht akzeptieren. Das ist unentschuldbar. Das hat mich mehr enttäuscht als meine Beurlaubung." Sturm will die Wogen glätten und plant eine Abschiedsfeier für Foda. Der will davon aber nichts wissen. "Ich glaube nicht, dass ich das Angebot annehme", so der 45-Jährige.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen