Hütter: "Teilweise fahrlässig"

Aufmacherbild

Salzburg-Coach Adi Hütter ist trotz des 4:2-Erfolgs gegen Ried und der damit verbundenen Rückeroberung der Tabellenführung unzufrieden. "Wir haben uns immer wieder das Leben selbst schwer gemacht. Nach vorne war es gut, defensiv aber teilweise fahrlässig", ist der Vorarlberger verärgert. Deswegen warnt der 44-Jährige seine Mannschaft auch vor dem kommenden Gegner in der EL-Gruppenphase (Do., 23.10., 21h): "Respekt vor Ried, aber Zagreb ist ein anderes Kaliber. Das ist noch eine Steigerung."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen