FAK erwirtschaftete Überschuss

Aufmacherbild
 

Die Wiener Austria präsentiert ihren Konzern-Abschluss der Saison 2013/14. Zum vierten Mal in Folge wurde ein Überschuss erwirtschaftet - diesmal mit 4,02 Millionen Euro sogar ein deutlicher. Im Vorjahr betrug der Überschuss rund 701.000 Euro. Dadurch konnten die Veilchen ihr zuletzt negatives Eigenkapital (-1,914 Mio.) in ein positives (+2,013 Mio.) umwandeln. Der gesamte Konzern (AG, Verein, Merchandising, Gastro GmbH) setzte insgesamt 37,38 Millionen Euo um - mehr als je zuvor.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen