Rapid spricht sich mit Fans aus

Aufmacherbild
 

Bei einem zweiten offiziellen Treffen zwischen Rapid-Verantwortlichen und den Fans kamen sich beide Parteien näher, wie der "Kurier" berichtet. Für das Hauptproblem der Anhänger, die personalisierten Abos, konnte eine Lösung gefunden werden. Nach persönlicher Bestätigung und Überprüfung neuer Personalien dürfen die Tickets weitergegeben werden. Da den Fans aber auch die Derby-Verlegung in das Happel-Oval sauer aufstößt, scheint es gegen den FAK trotzdem ruhig zu bleiben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen