Janko-Wechsel bringt Admira Geld

Aufmacherbild

Das Abrechnungsmodell der Admira hat den Lizenzbestimmungen nicht entsprochen, das bestätigte nun auch die letzte Instanz, das Ständige Neutrale Schiedsgericht. Die Klage der Südstädter wurde laut "Kurier" abgewiesen, dafür aber die Geldstrafe von 75.000 auf 50.000 Euro reduziert. Dafür flattern voraussichtlich rund 150.000 Euro durch den Wechsel von Marc Janko von Twente zum FC Porto in die Admira-Kassa. Laut Regulativ der FIFA steht ihnen ein Solidaritätsbeitrag für die Ausbildung zu.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen